Mittwoch, 18. Oktober 2017

Software


Die Anfänge des HW-Programms als Software für die Handwerksorganisation reichen zurück bis in das Jahr 1985. Noch unter MS-DOS wurden schon damals Vorgaben wie 1993 die Umstellung der Postleitzahlen automatisiert. Ab 1997 wurde die Software von Grund auf neu auf 32-Bit-Technologie entwickelt, einhergehend mit einer grafischen Oberfläche. Weitere nennenswerte Eckpunkte der softwaretechnischen Ausgestaltung stellen die reibungslose Umsetzung der Millennium-Thematik und der Euro-Einführung dar. Seit 2007 besteht die Möglichkeit, einen SQL Server als professionelles Datenbanksystem einzusetzen. Eine vollständig automatisiert ablaufende Versendung von personalisierten Rundschreiben im Mehrkanalsystem wurde 2010 hinzugefügt. Bereits 2013 wurde die bankseitige Schnittstelle auf das SEPA-Verfahren umgestellt. Weitere Meilensteine werden auch in Zukunft unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen.



  • Vorführungen:
    Bundesweit führen wir unsere Softwarelösungen vor. Auf Wunsch vor Ort in Ihrer Geschäftsstelle. Kostenfrei und unverbindlich - Ihr Interesse vorausgesetzt.
  • Datenübernahmen:
    Aus fast allen EDV-Systemen und -Plattformen können wir Ihre bisherigen Datenbestände übernehmen. Sie arbeiten nahtlos weiter. Die Überprüfung der Daten auf Redundanz und Validität sowie die Berücksichtung von relationaler Integrität und logischer Inhärenz sind für uns selbstverständlich.
  • Einweisungen/Schulungen:
    Praxisnahe Individual- und Gruppeneinweisungen direkt an den Arbeitsplätzen in Ihrer Geschäftsstelle stellen den Einstieg in die Welt unserer Software dar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, diese durch Schulungen mittels Projektoren zu ergänzen, die sich insbesondere für Erläuterungen im Zusammenspiel von Abläufen verschiedener Programme als sinnvoll erwiesen haben.
  • Software-Entwicklung:
    Neben der beständigen Anpassung an neue rechtliche und verwaltungstechnische Anforderungen steht bei uns auch die Umsetzung von individuellen Kundenwünschen im Vordergrund. Oft hat sich gezeigt, dass die Arbeitsweise eines Anwenders längst nicht mit der eines anderen Anwenders übereinstimmen muss. Eine starre Standardlösung kann in einem solchen Fall niemals völlig zufrieden stellen.
  • Kundenbetreuung:
    Für soft- und hardwaretechnische Fragen, Hilfestellungen und Beratungen im Zusammenhang mit unseren Softwarelösungen sowie benachbarten Anwendungen stehen wir Ihnen an allen Werktagen von Montag bis Freitag zur Verfügung, sei es per Telefon, Fax oder E-Mail.
  • Wartung:
    Wir bieten weit mehr als nur Antworten. Unsere Wartungsleistungen gliedern sich in verschiedene Stufen. Sie entscheiden, wie intensiv die Betreuung von uns durchgeführt werden soll, bei Bedarf auch per Fernwartung oder Kundenbesuch in Ihrer Geschäftsstelle.
© 2017 KCS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.